Game Stats Beta Test
purzelbaum
unsere besten emails
RSS Feedselector .: Homepage :. Gästebuch .: Impressum :. Link Us Board Empfehlen Partner von Liddll´s Satpage Partnerboard The Toplist of Liddll´s Satpage
Licht aus
Liddll's Satboard

Registrierung Guthaben CP Mitgliederliste Teammitglieder .: Pranger :. .: Friedhof :. Abwesenheits-Liste Häufig gestellte Fragen

letzte Beiträge Termin-Kalender .: Statistik :. Links Datenbank Suche

AdBanner KickTipp Arcade Games .: Game Menü :.

Portal DiseqC NASA ..: Videos :.. Zur Startseite
OMS



Liddll's Satboard » PC - Hardware - Software - Peripherie » Internet » Browser » Mozilla Firefox Firefox 3: Zwangsupdate für 3.5 und neue Unstable-Zweige für die Zukunft » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Thema im PDF®-Format herunterladen | Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Firefox 3: Zwangsupdate für 3.5 und neue Unstable-Zweige für die Zukunft Baumstruktur | Brettstruktur
Autor
Beitrag Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Wasdasdenn? Wasdasdenn? ist männlich   Zeige Wasdasdenn? auf Karte Steckbrief
Super Moderator


images/avatars/avatar-660.gif


Dabei seit: Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: Beiträge: 4.218
Guthaben: Guthaben: 1.660.662 Lümmel
Kontonummer: Kontonummer: 2043


Firefox 3: Zwangsupdate für 3.5 und neue Unstable-Zweige für die Zukunft Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Updates für Firefox, Thunderbird und Seamonkey (Update)

Mit der Veröffentlichung von Firefox 3.6.7 und Thunderbird 3.1.1 schließen Mozilla und Mozilla Messaging diverse Sicherheitslücken in der Software. Parallel dazu erschienen Firefox 3.5.11, Thunderbird 3.0.6 sowie Seamonkey 2.0.6, um vor allem Sicherheitslecks zu beseitigen.
Mit Updates für Firefox und Thunderbird werden diverse und zum Teil kritische Sicherheitslücken in der Software geschlossen. Da beide Applikationen zum Teil den gleichen Code verwenden, weisen sowohl Firefox als auch Thunderbird mitunter die gleichen Fehler auf.

Dazu zählt ein von Aki Helin entdeckter Fehler im Umgang mit PNG-Grafiken, der zu einem Pufferüberlauf führen und somit möglicherweise zur Ausführung fremden Codes ausgenutzt werden kann. Über eine weitere Lücke ist es möglich, beliebigen Javascript-Code mit den Rechten des Browser-Chromes auszuführen. Zu einem Buffer-Overflow kann auch ein Array mit 16-Bit-Werten führen, in dem CSS-Daten abgelegt werden, so dass auch hierüber die Ausführung fremden Codes möglich ist. Ähnliches gilt für das Selection-Attribut des XUL-Tree-Elements sowie mehrere Speicherfehler, die die Mozillaentwickler identifiziert haben.

Andere kritische Fehler betreffen ausschließlich Firefox: Dazu zählt ein Fehler beim Klonen von DOM-Attributen, ein Fehler im NodeIterator und ein Fehler beim Speichern von Parameter-Elementen für Plugins. Sie alle könnten Angreifer nutzen, um eigenen Code auszuführen.

Hinzu kommen weitere nicht kritische Fehler, die die Entwickler beseitigt haben. Diese sind dem Security Advisories für Firefox 3.6 bzw. der Buglist von Thunderbird zu entnehmen.

Firefox 3.6.7 und Thunderbird 3.1.1 stehen ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.

Nachtrag vom 21. Juli 2010, 9:50 Uhr:

Parallel mit Firefox 3.6.7 und Thunderbird 3.1.1 wurden auch ältere Versionen von Firefox und Thunderbird sowie die Browser-Suite Seamonkey aktualisiert. Seamonkey ist von den meisten der Sicherheitslücken aus Firefox ebenfalls betroffen. Vor drei Fehlern bleibt Seamonkey aber verschont. Die übrigen Sicherheitslücken werden mit dem Update auf Seamonkey 2.0.6 für Windows, Linux und Mac OS X beseitigt. Außerdem korrigiert die aktuelle Seamonkey-Version Fehler bei der Benachrichtigung über Sicherheitsupdates und beim Import von Passwortdaten einer Installation von Seamonkey 1.x. Darüber hinaus versprechen Fehlerkorrekturen eine größere Zuverlässigkeit der Browser-Suite.

Auch die ältere Firefox-Version 3.5.x ist von drei Sicherheitslücken nicht betroffen, so dass Firefox 3.5.11 für Windows, Linux und Mac OS X wie auch Seamonkey 2.0.6 alle übrigen Sicherheitslücken beseitigt. Das Update auf Thunderbird 3.0.6 für Windows, Linux und Mac OS X korrigiert drei Sicherheitslücken weniger als Thunderbird 3.1.1.


Q: golem.de

__________________
Der Laie staunt - der Fachmann wundert sich...

Hi Folks, I´m Whitebird





22.07.2010 12:12 Wasdasdenn? ist offline E-Mail an Wasdasdenn? senden Beiträge von Wasdasdenn? suchen Nehmen Sie Wasdasdenn? in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Wasdasdenn? in Ihre Kontaktliste ein
Wasdasdenn? Wasdasdenn? ist männlich   Zeige Wasdasdenn? auf Karte Steckbrief
Super Moderator


images/avatars/avatar-660.gif


Thema begonnen von Wasdasdenn? Themenstarter
Dabei seit: Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: Beiträge: 4.218
Guthaben: Guthaben: 1.660.662 Lümmel
Kontonummer: Kontonummer: 2043


Mozilla schiebt Update für Firefox 3.5 und 3.6 nach Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Mozilla schiebt Update für Firefox 3.5 und 3.6 nach

Kaum ist die finale Version des Firefox 4 erhältlich, schieben die Entwickler ein Update für die Vorgänger 3.5 und 3.6 nach. Der Internet-Browser der Mozilla Foundation steht ab sofort für Windows, Mac und Linux in den Version 3.5.18 und >>>3.6.16 zum Download bereit.

Schwarze Liste aktualisiert

Mit dem Update werden einige ungültige SSL-Zertifikate öffentlicher Internetseiten auf eine schwarze Liste gesetzt, heißt es in einer Mitteilung der Entwickler. Geschlossen wird also nicht eine Sicherheitslücke im Browser selbst, sondern vielmehr der automatische Schutz vor vermeintlich unsicheren Internetseiten verbessert.

Mozilla rät allen Nutzern des Firefox, die Updates schnellstmöglich zu installieren. Innerhalb der nächsten 48 Stunden werden die Software-Aktualisierungen auch automatisch verteilt, sofern die entsprechende Funktion in den Browser-Einstellungen nicht deaktiviert wurde.

Bereits fünf Millionen Downloads des Firefox 4

Generell empfehlen die Programmierer auf Firefox 4 zu aktualisieren. Am Mittwochmorgen wurde die neue Browser-Generation auf bereits fünf Millionen Rechner geladen.


Q: klamm.de

__________________
Der Laie staunt - der Fachmann wundert sich...

Hi Folks, I´m Whitebird





23.03.2011 10:00 Wasdasdenn? ist offline E-Mail an Wasdasdenn? senden Beiträge von Wasdasdenn? suchen Nehmen Sie Wasdasdenn? in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Wasdasdenn? in Ihre Kontaktliste ein
Google
http://www.itratos.de
Wasdasdenn? Wasdasdenn? ist männlich   Zeige Wasdasdenn? auf Karte Steckbrief
Super Moderator


images/avatars/avatar-660.gif


Thema begonnen von Wasdasdenn? Themenstarter
Dabei seit: Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: Beiträge: 4.218
Guthaben: Guthaben: 1.660.662 Lümmel
Kontonummer: Kontonummer: 2043


Updates für Firefox 3.5, 3.6 und 4.0 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Updates für Firefox 3.5, 3.6 und 4.0
[onlinekosten.de] · 29.04.2011 · 11:16 Uhr

Nicht nur ein Update für den E-Mail-Client Thunderbird ist seit Donnerstagabend deutscher Zeit verfügbar, die Mozilla Foundation hat auch ihrem Internet Browser Firefox umfangreiche Updates spendiert. Neben den schon etwas in die Jahre gekommenen Browser-Versionen 3.5 und 3.6 wurde auch dem neuen Firefox 4.0 eine Frischzellenkur verordnet.


Sicherheit und Stabilität verbessert

Eines haben die Updates gemeinsam: Sie schließen in allen Fällen nicht nur verschiedene Sicherheitslücken, sondern beseitigen auch Probleme, die unter bestimmten Umständen die Stabilität des Browsers beeinträchtigen können.

Der Umfang der beseitigten Schwachstellen fällt allerdings beim Firefox 4.0 geringer aus als bei den Versionen 3.5 und 3.6. Während bei der aktuellsten Firefox-Version mit dem Update auf Version 4.0.1 "nur" drei Lecks beseitigt werden (zwei davon werden als kritisch eingestuft), wurden beim Firefox 3.6.17 und 3.5.19 jeweils sechs Schwachpunkte ausradiert; davon jeweils drei als kritisch klassifizierte Lücken.


Updates werden automatisch ausgeliefert

Nutzer der drei Browser-Generationen werden im Laufe der nächsten 36 Stunden mit den Updates auf die neuen Versionen versorgt, sofern die automatische Aktualisierung in den Einstellungen des Firefox nicht deaktiviert wurde.

Da Mozilla dazu rät, möglichst den aktuellsten Browser zu verwenden, ist ein manueller Download nur noch für die Versionen >>>Firefox 3.6.17 und >>>Firefox 4.0.1 möglich. Das aktuelle Update für den Firefox 3.5 wird gleichzeitig nach derzeitigem Stand auch die letzte Aktualisierung für diese Version sein. Die neuen Browser stehen sowohl für Windows als auch für Mac und Linux zur Verfügung; auch in deutscher Sprache.


Q: klamm.de

__________________
Der Laie staunt - der Fachmann wundert sich...

Hi Folks, I´m Whitebird





30.04.2011 00:12 Wasdasdenn? ist offline E-Mail an Wasdasdenn? senden Beiträge von Wasdasdenn? suchen Nehmen Sie Wasdasdenn? in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Wasdasdenn? in Ihre Kontaktliste ein
Wasdasdenn? Wasdasdenn? ist männlich   Zeige Wasdasdenn? auf Karte Steckbrief
Super Moderator


images/avatars/avatar-660.gif


Thema begonnen von Wasdasdenn? Themenstarter
Dabei seit: Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: Beiträge: 4.218
Guthaben: Guthaben: 1.660.662 Lümmel
Kontonummer: Kontonummer: 2043


Firefox 3: Zwangsupdate für 3.5 und neue Unstable-Zweige für die Zukunft Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Firefox 3: Zwangsupdate für 3.5 und neue Unstable-Zweige für die Zukunft
Firefox: Zwangsupdate für 3.5 und neue Unstable-Zweige für die Zukunft
[macnotes.de] · 17.05.2011 · 11:55 Uhr

FirefoxMozilla bereitet sich auf die Zukunft vor: Ältere Versionen sollen verschwinden und neuere besser koordiniert werden. Vor allem aber sollen Anwender möglichst die aktuellste Version nutzen. Im Falle von Firefox 3.5 soll ein Zwangsupdate das Problem lösen.

Bei Mozilla bereitet man sich auf das End of Life-Stadium von Firefox 3.5 vor. Die Gründe dafür sind vielfältig: Aus Entwickler-Sicht möchte man nicht unüberschaubar viele alte Versionen unterstützen und mit Updates versorgen. Stattdessen sollen Anwender zumindest auf die ältere, stabile Version 3.6 wechseln. Diese wird noch unterstützt, hat kaum inkompatible Addons (gegenüber 3.5) und vor allem wurden keine Plattformen aus der Unterstützung entfernt, wie etwa bei Firefox 4, der nicht mehr auf Mac OS X 10.4 läuft. Wobei letzteres mit dem TenFourFox ebenfalls kein Problem sein sollte.

Nach aktueller Planung soll am 21. Juni Firefox 3.6.18 erscheinen und zwar als automatisches Update für 3.6.17 und 3.5.19. Davon erhofft sich Mozilla, die meisten Anwender, die noch mit Firefox 3.5 unterwegs sind, auf eine neuere Version zu bekommen.

Indessen wird für zukünftige Versionen ein neuer Weg eingeschlagen, der die Qualitätssicherung besser koordinieren soll. Bisher gab es Nightly Builds, offizielle Vorabversionen und die Releases. Dies soll sich nun ändern: Eingeschoben werden noch sogenannte Aurora-Releases, die ein Zwischenschritt von der Nightly Build zur Beta-Version sind. Während die Nightly Builds überhaupt nicht von der Qualitätssicherung begutachtet wurden, sollen Aurora-Versionen schon stabiler sein und vor den vergleichsweise stabilen Beta-Versionen neue Funktionen zum Testen liefern.


Q: Klamm.de

__________________
Der Laie staunt - der Fachmann wundert sich...

Hi Folks, I´m Whitebird





18.05.2011 21:13 Wasdasdenn? ist offline E-Mail an Wasdasdenn? senden Beiträge von Wasdasdenn? suchen Nehmen Sie Wasdasdenn? in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Wasdasdenn? in Ihre Kontaktliste ein
Gehe zu:

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
SatelliFax ZDF: Zukunft der Arbeit - Themenwoche in "Volle Kanne" Sat - News   27.10.2018 07:17 von RSS-Bot     27.10.2018 07:17 von RSS-Bot   Views: 10.260
Antworten: 0
SatelliFax Mit DAB+ und IP in die Zukunft: Podiumsdiskussion zum [...] Sat - News   27.10.2018 07:17 von RSS-Bot     27.10.2018 07:17 von RSS-Bot   Views: 6.812
Antworten: 0
SatelliFax Studie zur Zukunft des Hörfunks in NRW: Internetradio [...] Sat - News   25.09.2018 07:17 von RSS-Bot     25.09.2018 07:17 von RSS-Bot   Views: 3.200
Antworten: 0
SatelliFax Vorstandsvorsitzender des VAUNET fordert zukunftsfeste [...] Sat - News   12.09.2018 08:17 von RSS-Bot     12.09.2018 08:17 von RSS-Bot   Views: 2.863
Antworten: 0
SatelliFax ZVEI: Die Zukunft des Radios ist digital Sat - News   03.09.2018 07:33 von RSS-Bot     03.09.2018 07:33 von RSS-Bot   Views: 2.594
Antworten: 0

Du möchtest einen Link zu diesem Thema "Firefox 3: Zwangsupdate für 3.5 und neue Unstable-Zweige für die Zukunft" setzen?
Dir gefällt unser Projekt und du möchtest uns etwas unterstützen?
Diesen Verweis kannst du auf deinen Seiten einbinden, durch Kopieren des jeweiligen Codes und Einfügen auf deiner Seite. Einfach den Html- oder BB-Code markieren und durch drücken der Tastenkombination "Strg+C" kopieren. Wenn du den Code nun wieder in dein/e Forum/Seite einfügen willst, klickst du einfach auf die gewünschte Stelle und drückst die Tasten "Strg+V".
Wir danken dir für deine Unterstützung!
Anleitung
Thema - Firefox 3: Zwangsupdate für 3.5 und neue Unstable-Zweige für die Zukunft (Klick!) Demolink
Code für HTML-Seiten
BB-Code für Foren

Liddll's Satboard » PC - Hardware - Software - Peripherie » Internet » Browser » Mozilla Firefox Firefox 3: Zwangsupdate für 3.5 und neue Unstable-Zweige für die Zukunft

Views heute: 138.435 | Views gestern: 138.931 | Views gesamt: 688.701.868
Portal .: Impressum :. RSS Feedselector Link Us Zur Startseite
Powered by JGS-Portal Version 3.1.0 © 2002-2005 www.jgs-xa.de
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH