Game Stats Beta Test
purzelbaum
unsere besten emails
RSS Feedselector .: Homepage :. Gästebuch .: Impressum :. Link Us Board Empfehlen Partner von Liddll´s Satpage Partnerboard The Toplist of Liddll´s Satpage
Licht aus
Liddll's Satboard

Registrierung Guthaben CP Mitgliederliste Teammitglieder .: Pranger :. .: Friedhof :. Abwesenheits-Liste Häufig gestellte Fragen

letzte Beiträge Termin-Kalender .: Statistik :. Links Datenbank Suche

AdBanner KickTipp Arcade Games .: Game Menü :.

Portal DiseqC NASA ..: Videos :.. Zur Startseite
OMS



Liddll's Satboard » PC - Hardware - Software - Peripherie » Internet » Warnungen: Viren, Trojaner & Co » Rundum-Sicherheitslösung im Test: Trend Micro Titanium 2011 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Thema im PDF®-Format herunterladen | Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Rundum-Sicherheitslösung im Test: Trend Micro Titanium 2011 Baumstruktur | Brettstruktur
Autor
Beitrag Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Wasdasdenn? Wasdasdenn? ist männlich   Zeige Wasdasdenn? auf Karte Steckbrief
Super Moderator


images/avatars/avatar-660.gif


Dabei seit: Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: Beiträge: 4.218
Guthaben: Guthaben: 1.686.462 Lümmel
Kontonummer: Kontonummer: 2043


Rundum-Sicherheitslösung im Test: Trend Micro Titanium 2011 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Rundum-Sicherheitslösung im Test: Trend Micro Titanium 2011

Rundum-Sicherheitslösung im Test
Trend Micro Titanium 2011: Komplettpaket für die PC-Sicherheit
Markus Franz 05.05.2011 09:15 Uhr

Es passiert selten, dass es ein PC-Virus in die Tagesschau schafft - zuletzt war das bei Stuxnet der Fall, der offenbar gezielt Programme in (iranischen) Atomanlagen angreifen sollte. Auch der Virus mit dem klangvollen Namen "I LOVE YOU" aus dem Jahr 2000 dürfte einigen Nutzern noch ein Begriff sein. Ein aktueller Virenschutz, wie zum Beispiel der an dieser Stelle getestete von Trend Micro, gehört zur Grundausrüstung eines jeden PCs.


Neben vollkommen kostenlosen Programmen wie AntiVir bieten Symantec, Trend Micro und Co. auch kommerzielle Lösungen an, um sich gegen Gefahren aus dem Netz zu schützen. Dabei sind die Lösungen meist nicht sehr teuer, bieten aber eine deutlich bessere Bedienbarkeit sowie garantierte Updates und eine intelligente Such-Heuristik. Trend Micro Titanium hält sich schon seit einigen Jahren tapfer auf dem Markt, daher hat sich netzwelt die aktuelle Version 2011 angesehen.


Preis und die Varianten

Die günstigste Variante für 29,99 Euro nennt sich Titanium Security for Netbooks und arbeitet nach Angaben des Herstellers besonders ressourcenschonend, da viele Netbooks nur über eine beschränkte Rechenkapazität verfügen. Bis auf wenige Dinge ist diese Variante aber identisch mit Titanium AntiVirus Plus - beide Programme sind ausschließlich ein Virenscanner und können Phishing-Seiten durch ein Browser-Plugin erkennen. Wer eine Firewall oder Spam-Filter für sein E-Mail-Postfach benötigt, muss knapp 40 Euro für die nächstgrößere Variante Trend Micro Titanium Internet Security bezahlen.

Nur Titanium Maximum Security bietet alle Funktionen, die sich die Entwickler so ausgedacht haben -unter anderem gehören dazu eine Schutzfunktion für Smartphones, ein virtueller Safe oder ein Programm, um Daten sicher von der Festplatte zu löschen. Allerdings liegt der Preis für das Spitzenprodukt bei 60 Euro. Alle Titanium-Varianten laufen unter Windows XP, Vista oder Windows 7 und benötigen einen GHz-Prozessor, 512 Megabyte Arbeitsspeicher und mindestens 500 Megabyte auf der Festplatte.


Suche nach Schädlingen

Für eine reibungslose Installation des Programms sorgt ein Setup-Assistent, der alle nötigen Dinge selbstständig erledigt. Als ersten Schritt sollte der Nutzer die Virenschutzdefinitionen des Programms aktualisieren, damit er vor den jüngsten Bedrohungen zuverlässig geschützt ist. Dabei ist es sehr praktisch, dass Tend Micro Titanium als eines der wenigen Programme auf dem Markt die Aktualisierung unterbricht, sobald etwa eine PowerPoint-Präsentation gestartet wird oder man eine DVD ansieht. Auch bei anderen aufwändigen Vorgängen fressen Updates keine Leistung, was zum Beispiel für Spieler wichtig ist.


Das Hauptfenster des Programms zeigt durch ein großes Symbol stets an, ob der Computer geschützt ist oder nicht. Obwohl Titanium AntiVirus im Hintergrund alle geöffneten Dateien und Programme auf Spyware, Viren und Trojaner durchsucht, kann der Nutzer natürlich jederzeit einen manuellen Suchvorgang starten. Sofern tatsächlich Schädlinge entdeckt werden, kann die Anwendung diese wie jeder gute Virenscanner isolieren, betroffene Dateien in Quarantäne verschieben oder gleich ganz löschen. Im Dialogfenster für Sicherheitsberichte kann man eine übersichtliche Auswertung sehen, mit der die Zahl gefundener Viren und andere Angriffe grafisch leicht nachvollziehbar werden.


Kindersicherung und Co.

Die Kindersicherung in Tend Micro Titanium Maximum Security ist dagegen leider nicht zu gebrauchen. Sie bietet nur grundlegenden Schutz, der sich durch die kostenlose Windows-Kindersicherung schon alleine erreichen lässt. Auch der Spam-Filter dürfte auf den meisten Windows-PCs nicht zum Einsatz kommen, da Microsoft Outlook und alle gängigen Online-Dienst einen eigenen Filter schon ab Werk mitbringen - und im Test erkannte Trend Micro Titanium einige Werbe-Mails nicht, die aber die Spam-Erkennung in Windows Live Mail von Microsoft absolut zuverlässig aussortiert hat.

Die Schutzfunktion gegen Datendiebstahl, das sogenannte Phishing, ist dafür sehr gut gelungen: Der Nutzer kann in einem Dialogfenster beliebige Daten, zum Beispiel die Nummer der Kreditkarte, hinterlegen - Titanium stellt dann sicher, dass eine Eingabe auf Webseiten, in E-Mails oder zum Beispiel Skype nicht mehr möglich ist. Einzelne Anwendungen oder Webseiten lassen sich von der Sicherheitsregel ausnehmen, was etwa beim Online-Banking nötig ist. Damit nicht jeder Benutzer die Sicherheitsprofile neu eingeben muss, liefert Trend Micro einige passende Vorlagen mit. Pfiffig ist auch die Sicherung von Smartphones in Titanium, deren Daten sich dann bei Diebstahl aus der Ferne löschen lassen.


Schnellerer PC und WiFi

Neben der Kindersicherung sollte der Nutzer auch mit der Tuning-Funktion in Trend Micro Titanium sparsam umgehen, da diese zwar überflüssige Registrierungs-Einträge löscht und Programme aus dem Autostart entfernt - einzelne Anwendungen arbeiten danach aber möglicherweise nicht mehr so, wie man es gewohnt ist. Den Vogel abgeschossen hat Tend Micro mit der WiFi-Funktion, die dem Nutzer die "Seriosität" eines Hotspots anzeigen soll. Dabei kann ein Programm diese prinzipbedingt gar nicht erkennen. Angaben über den Betreiber des Hotspots (etwa durch die SSID "Telekom") lassen sich leicht fälschen und auch die Erkennung des Verschlüsselungsmodus ist kein wirklich zuverlässiges Indiz, um Hotspots in irgendeiner Weise als potentiell (un)sicher abzustempeln.


Fazit

Das Sicherheitspaket Tend Micro Titanium bietet einen durchaus zuverlässigen Schutz für jeden PC. Der Virenscanner arbeitet solide und geht trotzdem sparsam mit dem Systemressourcen um, auch die Phishing-Funktion kann sich durchaus sehen lassen. Weniger glücklich sind jedoch die Funktionen gelungen, die in ähnlicher Form schon Windows selbst bietet oder ein wenig zu reisserisch angepriesen werden, wie etwa der WiFi-Schutz. Trotzdem lohnt auch die Maximum-Ausgabe einen Blick, da diese neben den regulären Funktionen auch zehn Gigabyte an Online-Speicherplatz bereitstellt.


 http://www.netzwelt.de/news/86528-trend-micro-titanium-2011-komplettpaket-p c-sicherheit.html]Q: netzwelt.de[/URL]

__________________
Der Laie staunt - der Fachmann wundert sich...

Hi Folks, I´m Whitebird





06.05.2011 15:32 Wasdasdenn? ist offline E-Mail an Wasdasdenn? senden Beiträge von Wasdasdenn? suchen Nehmen Sie Wasdasdenn? in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Wasdasdenn? in Ihre Kontaktliste ein
Gehe zu:

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
Test ..: Die Quasselecke :..   28.03.2019 02:40 von Guenniev     28.03.2019 02:40 von Guenniev   Views: 6.971
Antworten: 0
SatelliFax Oldie Radio Niederbayern startet Tests über DAB+ und I [...] Sat - News   02.10.2018 08:25 von RSS-Bot     02.10.2018 08:25 von RSS-Bot   Views: 7.722
Antworten: 0
SatelliFax Belgien: Testausstrahlungen für DAB+ in der Wallonie Sat - News   21.09.2018 12:57 von RSS-Bot     21.09.2018 12:57 von RSS-Bot   Views: 6.501
Antworten: 0
SatelliFax MDR bestätigt DAB+-Test in Erfurt - Vorerst kein Small [...] Sat - News   19.09.2018 10:25 von RSS-Bot     19.09.2018 10:25 von RSS-Bot   Views: 6.572
Antworten: 0
SatelliFax MDR bestätigt DAB+-Test in Erfurt Sat - News   19.09.2018 08:41 von RSS-Bot     19.09.2018 08:41 von RSS-Bot   Views: 6.548
Antworten: 0

Du möchtest einen Link zu diesem Thema "Rundum-Sicherheitslösung im Test: Trend Micro Titanium 2011" setzen?
Dir gefällt unser Projekt und du möchtest uns etwas unterstützen?
Diesen Verweis kannst du auf deinen Seiten einbinden, durch Kopieren des jeweiligen Codes und Einfügen auf deiner Seite. Einfach den Html- oder BB-Code markieren und durch drücken der Tastenkombination "Strg+C" kopieren. Wenn du den Code nun wieder in dein/e Forum/Seite einfügen willst, klickst du einfach auf die gewünschte Stelle und drückst die Tasten "Strg+V".
Wir danken dir für deine Unterstützung!
Anleitung
Thema - Rundum-Sicherheitslösung im Test: Trend Micro Titanium 2011 (Klick!) Demolink
Code für HTML-Seiten
BB-Code für Foren

Liddll's Satboard » PC - Hardware - Software - Peripherie » Internet » Warnungen: Viren, Trojaner & Co » Rundum-Sicherheitslösung im Test: Trend Micro Titanium 2011

Views heute: 406.688 | Views gestern: 434.514 | Views gesamt: 847.269.142
Portal .: Impressum :. RSS Feedselector Link Us Zur Startseite
Powered by JGS-Portal Version 3.1.0 © 2002-2005 www.jgs-xa.de
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH